Segnung des Friedhofskreuzes

Die Feier begann bei der Franziskussäule am Raiffeisenplatz. Bürgermeister Alfredo Rosenmaier nahm die Begrüßung vor, schilderte die Renovierungsarbeiten und dankte Robert Töltl für die ehrenamtliche Arbeit, die 2015 abgeschlossen werden konnte. Fachinspektor Herbert Vouillarmet berichtet aus dem  Leben des heiligen Franz Xaver, schilderte die Missionstätigkeit des Heiligen  in Asien und erzählte, dass am 30. 6. 1690 Christoph Ferdinand Freiherr von Unverzagt beim Konsistorium der Diözese  Passau um die Erlaubnis zur  Errichtung einer Kapelle zu Ehren von Franz Xaver angesucht hatte.

 

Nach den historischen Ausführungen begaben sich die Mitfeiernden auf den Friedhof, wo Bürgermeister Alfredo Rosenmaier betonte, dass es wichtig ist Kulturgüter zu erhalten. Robert Töltl, der in diesem Jahr das Friedhofkreuz renovierte und Hubert Kögl wurde gedankt. Vom ersten Friedhof, der sich bis 5.9. 1786 bei der Kirche befand, und von der Schaffung des neuen Friedhofs außerhalb der Stadtmauern, berichtete Fachinspektor Herbert Vouillarmet. Im Rahmen einer Andacht segnete Pfarrmoderator Florin Farcas das Friedhofskreuz.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0